Blomberg, Bayerische Voralpen

Zum Blomberghaus, von der Talstation der Blombergbahn entlang des Fahrweges

Beliebte MTB-Tour am Tölzer Hausberg ausgehend von der Blombergbahn (700m) den Wirtschaftsweg hinauf zum Blomberghaus (1203m). Wer beim Biken seine Ruhe haben und die Stille der Natur genießen möchte, sollte diese Tour bereits am frühen Morgen oder gegen Abend fahren um den vielen Touristen die den Blomberg zu Fuß oder mit der Bahn erklimmen aus dem Weg zu gehen. 

Tourenprofil
Tour-ID
#7
Region, Land
Startort
83646 Bad Tölz
Streckenlänge
12.5 km (hin und zurück)
Anstieg
633 m
Abstieg
633 m
Dauer
1:31 Std.
Beschaffenheit
Schotter
Panorama
Kondition
Niveau
Fahrtechnik
Eigenschaften
E-Bike tauglich

Ø-Wertung
(3 Bewertungen)

Du bist diese Tour gefahren?
Jetzt Bewertung abgeben!

Wetterprognose

Mäßiger Schnee
Heute in Bad Tölz

Mäßiger Schnee, -2° / 0°C

Anfahrtsbeschreibung

Autobahn A8 München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen und der B13 nach Bad Tölz folgen. Hinter dem Ortsschild von Bad Tölz geht es in westlicher Richtung weiter auf der B472 nach Peißenberg. Der Umgehungsstraße folgend die Beschilderung zur Blombergbahn beachten. Der Parkplatz ist auf beiden Seiten der Straße gebührenpflichtig und kostet derzeit 2,00 EUR Tagespauschale.

Parkmöglichkeiten

Gebührenpflichtiger Besucher- und Wanderparkplatz (700m), Blombergbahn Bad Tölz.

Tourenbeschreibung

Vom Parkplatz aus geht es entlang des Wirtschaftsweges bereits zu Beginn flott bergauf. Wir passieren eine Schranke und folgen der gut ausgebauten Schotterstraße durch den Wald. Hat man die ersten Höhenmeter hinter sich, lässt das Niveau vorerst ein wenig nach und man kann gemütlich einige Meter Strecke gut machen. Nach ein paar Höhenmetern lichtet sich der Wald stellenweise und lässt ein paar Blicke in das Alpenvorland zu, bei guter Sicht kann man im Norden durchaus den Starnberger See erkennen. Gemächlich verläuft die Tour hinauf, wir gewinnen langsam an Höhe. Nachdem dann links ein Fußweg zur Sommerrodelbahn abzweigt ist in etwa bei Kilometer 3,7 ein kurzes Stück weit abwärtsfahren angesagt - das kommt an dieser Stelle auch mehr als gelegen um nochmal ein paar Reserven aufzufrischen bevor es in das letzte steile Stück geht.

Auf etwa eineinhalb Kilometern und einer durchschnittlichen Steigung von 14% machen wir circa 150 Höhenmeter gut, die größte Hürde der Blomberg-Tour und daher für untrainierte Mountainbiker oder Anfänger eher nicht zu empfehlen. Hat man diese Etappe jedoch erst einmal überwunden, erreicht man eine Weggabelung an welcher wir dem linken Weg in Richtung Blomberg. Die letzten Meter geht es nahezu ohne Steigung auf das Ziel der Tour zu. Kurz vor dem Blomberghaus öffnet sich der Wald und der Forstweg führt vorbei an großzügigen Almwiesen. Rechter Hand bietet sich ein traumhafter Ausblick auf Brauneck, Latschenkopf und Benediktenwand sowie ins Karwendel und den Nachbargipfel des Blombergs - den Zwiesel.

Sicherheitshinweise

Diese Tour wurde vom Autor selbst gefahren und nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet, eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben wird dennoch nicht gegeben. Das Befahren erfolgt stets auf eigene Gefahr. (Haftungsausschluss)

Wir stehen für ein respektvolles Miteinander von Mountainbikern und Wanderern. Aus diesem Grund bitten wir um Rücksichtnahme und Toleranz am Berg.

Autor: Martin Schindler
Hinweis: Die Nutzung dieser Daten ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gestattet und erfolgt stets auf eigene Gefahr. Eine Weitergabe an Dritte oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.
Dir gefällt diese Mountainbike-Tour? Teile sie mit deinen Freunden!

3 Kommentare

Robert
Robert aus München
2 years ago
5
Wir (jetzt 58 und 53( sind diese Tour in den letzten Jahren mehrfach gefahren. Meist im Herbst oder Winter. Es sind schon ein paar zähere Stellen (weil lange, nicht steile, Steigungen) dabei. Aber einfach zu fahren und Konditionell nicht überfordernd. Das Blomberghaus ist schon sehr gut besucht was aber nach der Beschreibung gut zu umgehen ist. Wir haben es jedesmal mit einer Abfahrt zur Waldherrenalm und dann zurück zum Ausgangspunkt verbunden. Dann ist es eine wunderschöne Rundtour. Schön beschrieben!
Gabriele
Gabriele aus Unterhaching
2 years ago
5
Tja, was soll ich sagen, die Tour fahr ich jetzt so lange, bis ich das letzte Stück ohne Absteigen schaffe.... !! Heute war das 2. Mal!! Da es großteils schattig ist, kann die Strecke auch bei hohen Temperaturen gut gefahren werden. Die Wegbeschreibung passt genau. Während der Woche ist nicht so viel los und der Weg gut zu fahren. Zur Belohnung gibt es ja dann das Blomberghaus mit wunderschöner Aussicht, gutem Essen und kühlen Getränken. .... irgendwann schaff ich es :-) jawohl!!
Jens Niebergall
Jens Niebergall aus Penzberg
2 years ago
4
ich bin diese Tour jetzt zweimal gefahren. Ich bin 50 Jahre Alt und hatte im vergangenem Jahr ein Fahrrad-sturz mit Kreuzbandriss und ich bin jetzt ca. 10 Jahre kein MTB mehr gefahren, desweiteren habe ich im letzten Jahr das Rauchen aufgehört. Kurzum mein Ziel war es den Blomberg mit dem Fahrrad rauf zu fahren. Für mich ist es eine schöne Strecke und ich bin jedesmal stolz auf mich wenn ich wieder oben bin. In dieser Woche werde ich zweimal Fahren. Ich kann diese Tour nur weiter empfehlen, es macht riesig Spass. mfg. Jens

Hinterlasse einen Kommentar zu dieser Tour

Teile der Community mit wie dir die Tour gefallen hat, hinterlasse Tipps oder Anregungen. Aktuelle Infos zu den Verhältnissen kannst du unter "Aktuelle Meldung" eingeben.

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.

Hinterlasse eine aktuelle Meldung zu dieser Tour

Informiere andere User über aktuelle Wegverhältnisse, Sperrungen oder witterungsbedingte Zustände. Diese werden als Warnhinweise gesondert dargestellt!

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.

Jetzt mtbsepp.de T-Shirt kaufen