Zwiesel, Bayerische Voralpen

Von Wackersberg Lehen auf den Zwiesel und über die Schnaiteralm weiter zum Blomberg

Sonnenverwöhnte Südhangtour von Wackersberg Lehen hinauf zum Zwiesel (1348m) und weiter Richtung Blomberghaus (1203m). Einige wenige Stellen erfordern etwas Kondition, im Ganze jedoch eine gemütliche Sache. Bestens geeignet für eine gemütliche Vormittagstour oder nach Feierabend um sich vom Arbeitsstress zu erholen und neue Energie zu tanken.

Tourenprofil
Tour-ID
#18
Region, Land
Startort
83646 Wackersberg
Streckenlänge
17.4 km (hin und zurück)
Anstieg
703 m
Abstieg
703 m
Dauer
2:06 Std.
Beschaffenheit
Schotter, Tragen/Schieben
Panorama
Kondition
Niveau
Fahrtechnik
Eigenschaften
E-Bike tauglich
mit Einkehrmöglichkeit

Ø-Wertung
(0 Bewertungen)

Du bist diese Tour gefahren?
Jetzt Bewertung abgeben!

Wetterprognose

Bedeckt
Heute in Wackersberg

Bedeckt, 13° / 20°C

Anfahrtsbeschreibung

Autobahn A8 München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen und der B13 nach Bad Tölz folgen. Hinter dem Ortsschild von Bad Tölz geht es in westlicher Richtung weiter auf der B472 nach Peißenberg. Der Umgehungsstraße folgend nach Überquerung der Isarbrücke die Abfahrt rechts in Badeteil nehmen und der Kurve hinunter zur Isar folgen. Dort fahren wir nach rechts, durchqueren einige kleine Weiler bis nach Steinbach und folgen hier der Beschilderung nach Lehen bzw. zur Waldherralm. Nach rund zweieinhalb Kilometern erreichen wir einen kostenlosen Wanderparkplatz, etwas unterhalb der Waldherralm (755m) gelegen.

Parkmöglichkeiten

Kostenloser Wanderparkplatz (ca. 740m), Wackersberg Lehen.

Tourenbeschreibung

Wir beginnen die Tour am Wanderparkplatz etwas unterhalb der Waldherralm (755m) und fahren zu Beginn in Richtung Westen. Nach wenigen Metern gabelt sich der Forstweg, wir halten uns hier und für die weiteren zweieinhalb Kilometer stets links. Auf dieser Teilstrecke gewinnen wir circa 200 Meter an Höhe und genießen die Fahrt vorbei an Wald und Wiesen, die in den seltensten Fällen vom Lärm der Motorsägen oder Traktoren gestört wird. Nachdem wir die Nigglalm zu unserer Linken passieren, teilt sich der Weg ein paar Male - wir biegen nirgends ab und folgen der Beschilderung weiter in nordwestlicher Richtung, die einem an manchen Stellen den Weg weist. Vereinzelt lässt sich ein kurzer, jedoch schöner Blick hinüber zur Benediktenwand erhaschen.

Die Steigung nimmt langsam aber sicher zu und erreicht Spitzen von circa achtzehn Prozent, der stellenweise etwas lockere Kies erschwert hier und da die Fahrt nach oben. Nach rund dreieinhalb Kilometern und einige Kurven weiter passieren wir einen Weiderost, danach hat man die Möglichkeit ein paar Minuten zu verschnaufen. Wer eine kurze und aussichtsreiche Pause einlegen möchte, sollte an der nächsten Gabelung ein paar Meter nach rechts fahren. Dort findet sich eine Sitzgelegenheit mit bestem Blick in Richtung Brauneck, Latschenkopf und Benediktenwand. Wem die Kräfte schwinden, der sollte darüber nachdenken hier noch ein paar Minuten zu verweilen und zu genießen.

Die folgende Teilstrecke hat es in sich - während man aus der Distanz bereits das Gipfelkreuz des Zwiesels erblicken kann, sind die nächsten tausend Meter vorallem geprägt von ausgewaschenen Wegen und Steigungen von bis zu 20 Prozent. So manch einer wird hier schnell merken, dass dieser Abschnitt womöglich geschoben werden muss. Hat man diese Strapazen jedoch geschafft, so ist der Rest der Tour ein Kinderspiel. Vorbei an Schnaiteralm und Speckeralm, von wo aus man bei guter Witterung einen Blick über das Isartal bis nach München hat, nehmen wir den Weg nach links weiter in Richtung Blomberg und somit vorbei am Gipfel des Zwiesels (1348m), welcher aufgrund mangelnder Wegebeschaffenheit leider von keiner Seite aus ohne weiteres mit dem Bike erreicht werden kann. Der Weg führt uns nun durch ein Waldstück bis zu einer Schranke, an welcher wir dem Fahrweg rechter Hand bis hin zum Blomberghaus (1203m) folgen, welches sich als einzig bewirtete Lokalität auf Blomberg, Zwiesel und Heigelkopf zur Rast anbietet.

Wer möchte kann von dort aus den Rückweg über verschiedene alternative Routen antreten, anbieten würde sich jedoch in erster Linie die Abfahrt über entlang des Heigelkopfes hinunter nach Wackersberg, da man von dort aus auf kleineren geteerten Nebenstraßen verhältnismäßig verkehrsberuhigt zurück zum Ausgangspunkt gelangt.

Sicherheitshinweise

Diese Tour wurde vom Autor selbst gefahren und nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet, eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben wird dennoch nicht gegeben. Das Befahren erfolgt stets auf eigene Gefahr. (Haftungsausschluss)

Wir stehen für ein respektvolles Miteinander von Mountainbikern und Wanderern. Aus diesem Grund bitten wir um Rücksichtnahme und Toleranz am Berg.

Autor: Martin Schindler
Hinweis: Die Nutzung dieser Daten ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gestattet und erfolgt stets auf eigene Gefahr. Eine Weitergabe an Dritte oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.
Dir gefällt diese Mountainbike-Tour?

Dann klicke bitte auf unsere Kaffeekasse und spendiere uns Kaffee & Kuchen!
Wir bedanken uns recht Herzlich!

Diese Seite mit deinen Freunden teilen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar zu dieser Tour

Teile der Community mit wie dir die Tour gefallen hat, hinterlasse Tipps oder Anregungen. Aktuelle Infos zu den Verhältnissen kannst du unter "Aktuelle Meldung" eingeben.

Mit dem Absenden des Formulars erklärst Du dich damit einverstanden, dass Deine Daten zur Verifizierung deines Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest Du in der Datenschutzerklärung).
Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.

Hinterlasse eine aktuelle Meldung zu dieser Tour

Informiere andere User über aktuelle Wegverhältnisse, Sperrungen oder witterungsbedingte Zustände. Diese werden als Warnhinweise gesondert dargestellt!

Mit dem Absenden des Formulars erklärst Du dich damit einverstanden, dass Deine Daten zur Verifizierung deiner Meldung verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest Du in der Datenschutzerklärung).
Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.

Jetzt mtbsepp.de T-Shirt kaufen