Rund um die Sonntraten, Bayerische Voralpen

Unbequeme Rundtour um die Sonntraten von Gaissach über die Schwaigeralm ins Steinbachtal

Wer die Tour von Gaissach auf die Schwaigeralm (1123m) kennt weiß, dass dort oben für die meisten die Tour zu Ende ist. Wer jedoch auch vor weniger komfortablem Untergrund und kurzen Schiebepassagen nicht zurückschreckt, für den führt ein verwilderter, einsamer und abwechslungsreicher Forstweg unterhalb des Rechelkopfes (1330m) hinunter ins Steinbachtal und rund um die Sonntraten (1096m) zurück zum Ausgangspunkt.

Tourenprofil
Tour-ID
#176
Region, Land
Startort
83674 Gaissach
Streckenlänge
18.1 km (Rundtour)
Anstieg
618 m
Abstieg
618 m
Dauer
2:05 Std.
Beschaffenheit
Asphalt, Schotter, Wald-/Wiesen-/Wanderweg, Tragen/Schieben
Panorama
Kondition
Niveau
Fahrtechnik
Eigenschaften
Rundtour
E-Bike tauglich

Ø-Wertung
(0 Bewertungen)

Du bist diese Tour gefahren?
Jetzt Bewertung abgeben!

Wetterprognose

Starker Regen
Heute in Gaissach

Starker Regen, 13° / 19°C

Anfahrtsbeschreibung

Wir fahren über Bad Tölz auf der Bundesstraße B 13 in Richtung Lenggries. Kurz nach dem Ortsausgang von Bad Tölz geht es links nach Gaissach weg, wir fahren in Richtung Ortsteil Mühl und nur wenige Minuten später gegenüber des Gasthauses "zur Mühle" in die Ostfeldstraße ein. Auf der Ostfeldstraße bleibend durchfahren wir das bewohnte Gebiet und gelangen schließlich zwischen weitläufigen Feldern an eine Weggabelung. Weiter geht es nach rechts und geradeaus bis sich die Straße erneut zweigt. Von dort ist es nicht mehr weit bis zum kleinen, beschilderten Wanderparkplatz am Waldrand. (Die direkte Anfahrt über den Ortsteil Lehen ist noch verwinkelter und nur wenige Meter kürzer.)

Parkmöglichkeiten

Kostenloser Wanderparkplatz (ca. 680 m) bei Gaissach (unweit des Ortsteils Lehen) im Isartal.

Tourenbeschreibung

Vom Wanderparkplatz in der "Gaissacher Filzn" folgen wir der Teerstraße nordöstlich für etwa dreihundert Meter bis zu einer Weggabelung. Dort fahren wir geradewegs in die Forststraße Richtung Schwaigeralm ein. Der gut befahrbare Forstweg verläuft zunächst quer durch einen Wiesenhang, führt aber schon bald in den schattigen Bergwald. Schon recht zu Beginn erreicht die Steigung mit vierzehn Prozent ihr Maximum auf dem Weg hinauf zur Alm. Nach etwa drei Kilometern wird es schließlich für einige Meter flacher, ideal um kurz durchzuatmen, bevor es anschließend die letzten Höhenmeter hinauf zum vorzeitigen Ziel geht.

Oben angekommen halten wir uns links und so führt uns der Weg aus dem Wald auf die sonnige Almfläche und direkt auf die Schwaigeralm (1123m) zu. Hinter der nicht bewirteten Alm befindet sich eine kleine Kapelle. Rund herum lässt es sich bei guter Witterung gemütlich rasten und je nach Kondition und Lust entscheiden, ob es anschließend zurück zum Ausgangspunkt gehen soll oder aber die Weiterfahrt ins Steinbachtal erfolgt.

Wir fahren zunächst einige Meter weit auf dem Fahrweg zurück zum Waldrand, halten uns dort links und folgen der Beschilderung in Richtung Rechelkopf und Sigriz Alm (Weg 602). So umfahren wir die Almwiese südwärts am Waldrand entlang bis wir etwa einen halben Kilometer später zu einem Drehkreuz gelangen. Während der Weg links durch das Drehkreuz hindurch steil hinauf auf den Gipfel des Rechelkopf (1330m) führen würde, der für Mountainbiker gesperrt ist, folgen wir dem unscheinbaren, etwas verwitterten Wirtschaftsweg geradeaus weiter. Je tiefer wir dem Weg in den Wald hinein folgen, desto mehr leidet der Fahrkomfort auf dem teilweise groben, zerfurchten und gar matschigen Untergrund.

Etwas mehr als einen Kilometer geht es nun abwechselnd fahrend und schiebend (auch für E-Mountainbikes geeignet) an den Flanken von Sulzkopf (1279m) und Rechelkopf (1330m) entlang dahin. Mal aufwärts, mal leicht bergab oder auch geradeaus. Mal im Schatten des dichten Waldes, mal mit Weitblick bis tief hinein ins Karwendelgebirge. Mit etwas Fahrgeschick lässt sich das meiste gut meistern und selbst wer absteigt und schiebt, hat diese Passage bald überwunden. Dabei ignorieren wir einen Weg, der rechts hinab in freies Gebiet zu führen - dieser endet kurz darauf in einer Sackgasse.

Nach insgesamt zwei Kilometern seit dem Drehkreuz haben wir es zurück in die Zivilisation geschafft und wählen an einer T-Kreuzung für die Weiterfahrt den Weg rechts hinab. Mit jeder Kurve wird der Untergrund gepflegter und so geht es angenehm flowig hinunter ins Tal. Wir halten uns etwa sechshundert Meter weiter links, folgen der breiter werdenden Forststraße bis zur nächsten Verzweigung nahe an einer kleinen Hütte und biegen dort rechts ab. Zügig haben wir weitere nicht ganz zwei Kilometer Abfahrt hinter uns gebracht als wir uns an der Brücke über den Steinbach befinden. Wir sind im Steinbachtal über welches man von Gaissach Grundern hinauf zur Aueralm fahren kann.

Wir folgen dem Weg talauswärts und erreichen nach rund dreieinhalb Kilometern genüsslichen Ausrollens den Parkplatz Grundern am Fuße der beliebten Sonntraten (1096m) - dem sonnenverwöhnten Ausflugsberg, beliebt bei zahlreichen Wanderern die in Scharen hinauf pilgern. Auf der Teerstraße geht es weitere drei Kilometer geradewegs durch die Ortsteile Grundern, Oberreut, Unterreut und Moosen in nördlicher Richtung bis zu einer Abzweigung, der wir nach rechts in Richtung Gaissach Lehen folgen. Nur wenige hundert Meter weiter halten wir uns erneut rechts, fahren in den Weiler ein und folgen anschließend dem Schild "Filzen-Rundweg" durch die Häuser hindurch nach Osten bis zu einem großen Wanderparkplatz. Dort geht es links weiter und noch rund achthundert Meter stets geradeaus bis zum Ausgangspunkt der Tour.

Sicherheitshinweise

Diese Tour wurde vom Autor selbst gefahren und nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet, eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben wird dennoch nicht gegeben. Das Befahren erfolgt stets auf eigene Gefahr. (Haftungsausschluss)

Wir stehen für ein respektvolles Miteinander von Mountainbikern und Wanderern. Aus diesem Grund bitten wir um Rücksichtnahme und Toleranz am Berg.

Autor: Martin Schindler
Hinweis: Die Nutzung dieser Daten ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gestattet und erfolgt stets auf eigene Gefahr. Eine Weitergabe an Dritte oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.
Dir gefällt diese Mountainbike-Tour? Teile sie mit deinen Freunden!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar zu dieser Tour

Teile der Community mit wie dir die Tour gefallen hat, hinterlasse Tipps oder Anregungen. Aktuelle Infos zu den Verhältnissen kannst du unter "Aktuelle Meldung" eingeben.

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.

Hinterlasse eine aktuelle Meldung zu dieser Tour

Informiere andere User über aktuelle Wegverhältnisse, Sperrungen oder witterungsbedingte Zustände. Diese werden als Warnhinweise gesondert dargestellt!

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.

Jetzt mtbsepp.de T-Shirt kaufen