Falkenhütte, 1846m

Einkehrmöglichkeit / bewirtet

Bewirtete Schutzhütte der Alpenverein Sektion Oberland am Fuße der eindrucksvollen Lalidererwände im Karwendelgebirge. Die Falkenhütte zählt durch ihre Lage und das faszinierende Panorama zu den beliebten Klassikern unter den Hüttenzielen im Karwendel.

Falkenhütte
Hütteninformationen
Region, Land
Karwendel, AT  
Telefon
+43(0)5245/245
Telefax
+43(0)5245/245
Inhaber
Familie Kostenzer
DAV Sektion
Oberland
AV-Klassifizierung
I
Anschrift
Fritz Kostenzer
postlagernd
6215 Achenkirch/Hinterriß

Öffnungszeiten

Anfang Juni bis Mitte Oktober
Kein Ruhetag

Egal ob als Tagesausflug, mit Übernachtung oder während einer mehrtägigen Karwendel-Durchquerung - die Falkenhütte (1848m) nördlich oberhalb des Spielissjochs (1773m) zählt zu den Klassikern der Hüttentouren im Karwendelgebirge. Die bewirtschaftete Hütte, die aufgrund ihrer Geschichte auch unter dem Namen Adolf-Sotier-Haus bekannt ist, thront zwischen dem Großen Ahornboden im innersten Rißtal sowie dem Kleinen Ahornboden, der sich am südlichen Ende des Johannestals befindet. Im Hintergrund die imposanten Felswände der Laliderer, in unmittelbarer Nähe die Aussichtsgipfel Mahnkopf (2094m) und Steinfalk (2347m) und ein atemberaubender Ausblick über das Laliderertal hinweg - die Falkenhütte ist gesegnet mit der wohl aussichtsreichsten Lage im ganzen Karwendelgebirge.

Kein Wunder also, dass sie von Wanderern und Mountainbikern hoch geschätzt wird und zu den beliebtesten Hüttenzielen der Region zählt. Die Hüttenwirte, Familie Kostenzer, führt die Falkenhütte bereits seit über 60 Jahren und begrüßt Tages- sowie Übernachtungsgäste stets gerne auf der seit Anfang 2015 unter Denkmalschutz stehenden Hütte. Mit dem Mountainbike kann die Falkenhütte von Hinterriß über das Johannestal sowie das Laliderer Tal angefahren werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Hütte in Verlängerung der Tour von Scharnitz zum Karwendelhaus (1771m) und weiter über den kleinen Ahornboden und über die Ladiz-Alpe (1588m) zu erreichen.

Aufgrund der großen Beliebtheit empfehlen die Hüttenwirte dringend dazu, frühzeitig Übernachtungsplätze zu reservieren. Die Reservierung erfolgt während der Saison ausschließlich per Telefon über den Pächter Fritz Kostenzer (Tel. +43(0)5245/245). Neben ausreichend Bargeld - Kartenzahlung ist nicht möglich - dürfen ein Hüttenschlafsack sowie Hüttenschuhe, Handtuch und Waschzeug, Müllbeutel und Stirnlampe nicht fehlen. Neben der für Übernachtungsgäste angebotenen Halbpension gibt es außerdem für Alpenvereinsmitglieder ein "Bergsteigeressen", das nicht mehr als 8,00 EUR kosten darf.

Besonders erwähnenswert: das von weitem zu sehende "hängende" Fahrrad sorgt nicht nur für ein wenig Aufmunterung sondern weist auch darauf hin, dass auf der Falkenhütte Werkzeuge und Ersatzteile vorhanden sind um etwaige Schäden bzw. Pannen am Mountainbike beheben zu können.

Informationen

erbaut 1923
bewirtschaftet
biker-freundlich
familienfreundlich
Stromanschluss
Waschraum
WC Damen/Herren
Übernachtungsmöglichkeiten
28   Betten
120   Matratzenlager
0   Notlager
8   Winterraum

Kartenmaterial

Impressionen

Dir gefällt diese Seite?

Dann klicke bitte auf unsere Kaffeekasse und spendiere uns Kaffee & Kuchen!
Wir bedanken uns recht Herzlich!

Diese Seite mit deinen Freunden teilen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar im Hüttenbuch

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.
Mit dem Absenden des Formulars erklärst Du dich damit einverstanden, dass Deine Daten zur Verifizierung deines Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest Du in der Datenschutzerklärung).

Jetzt mtbsepp.de T-Shirt kaufen