Kögljoch, Rofangebirge

Große Kögljoch-Runde von Achenkirch über Köglalm, Schönjochalm und Enteralm um den Hochunnütz

Die längste und anspruchsvollste Bike-Tour rund um den Unnütz führt von Achenkirch über die Köglalm (1431m) und das Kögljoch (1487m) vorbei an der Schönjochalm (1287m) hinunter in das Schönjochtal. Ein ausgedehnter Abstecher über die Enteralm (1324m) leitet uns schließlich nach Steinberg und weiter auf dem alten Steinbergweg zurück zum Ausgangspunkt. Diese Tour eignet sich nur für geübte Mountainbiker.

Tourenprofil
Tour-ID
#66
Region, Land
Startort
6215 Achenkirch
Streckenlänge
41.9 km (Rundtour)
Anstieg
1322 m
Abstieg
1341 m
Dauer
5:10 Std.
Beschaffenheit
Asphalt, Schotter, Wald-/Wiesen-/Wanderweg, Singletrail
Panorama
Kondition
Niveau
Fahrtechnik
Eigenschaften
Rundtour
E-Bike tauglich

Ø-Wertung
(0 Bewertungen)

Du bist diese Tour gefahren?
Jetzt Bewertung abgeben!

Wetterprognose

Überwiegend bewölkt
Heute in Achenkirch

Überwiegend bewölkt, 9° / 12°C

Anfahrtsbeschreibung

Wir folgen der Achensee Straße von Deutschland kommend bis an den Achensee in Tirol. Nachdem wir die Ortschaft Achenkirch am nördlichen Ende des Achensees nahezu komplett durchquert haben, erscheint linker Hand das Hotel Jägerhof, vor welchem wir unseren PKW abstellen.

Parkmöglichkeiten

Kostenloser Wanderparkplatz (ca. 950m) in Achenkirch, Achensee.

Tourenbeschreibung

Vom Parkplatz in Achenkirch (950m) fahren wir knapp dreihundert Meter auf dem Radweg in nördlicher Richtung und biegen anschließend rechts ein. Wir folgen der geteerten Straße für einige Meter und biegen nach wenigen Minuten rechts in einen Forstweg am Fuße des Hochunnütz (2075m) ein. Auf dem gut beschaffenen Forstweg fahren wir nun knappe fünf Kilometer meist gleichmäßig steil bergan. Vereinzelt ist es uns möglich, den ein oder anderen Blick hinunter auf den türkisblauen Achensee und die gegenüberliegenden Gipfel zu erhaschen, jedoch verwehrt der Bergwald während dieser ersten Kilometer meist noch die freie Sicht auf das Panorama der Achensee-Region. Vorbei an der bewirteten Köglalm (1431m) führt der Weg nun auf einer Länge von etwa fünfhundert Metern mit circa zwanzig Prozent Steigung hinauf auf den Kögljoch-Sattel (1487m).

Oben angekommen wird der bislang angenehm befahrbare Weg schlechter und wird stellenweise sogar zu einer Art Singletrail. Eine kleine Schiebepassage von nur wenigen Metern trennt uns nun von der relativ einfachen aber abwechslungsreichen eineinhalb Kilometer langen Singletrail-Abfahrt hinunter zur Schönjochalm (1287m). Von der bikerfreundlichen Jausenstation verläuft der mittlerweile wieder gut präparierte Fahrweg nun hinunter in das bewaldete Schönjochtal. Nach knapp drei Kilometern Genussabfahrt entlang des Kögljochbaches gelangen wir an eine Weggabelung. Wer an dieser Stelle geradeaus fährt, spart sich den etwa fünfzehn Kilometer langen Abstecher über die Enteralm (1324m) und folgt somit der kurzen Bike-Tour um den Unnütz auf direktem Wege nach Steinberg. Wir folgen jedoch der Spitzkehre zu unserer Rechten gemäß der Beschilderung nach unten in Richtung Schmalzklausenalm und Rofan. Der Weg führt uns, vorbei an imposanten Felswänden, etwa drei Kilometer weit bergauf, ehe wir die soeben gewonnenen Höhenmeter schließlich kurz vor der landwirtschaftlich genutzten Schmalzklausenalm (1173m) wieder hinabfahren.

Zügig fahren wir durch das vom Bergwald umsäumte Almgebiet auf dem parallel zur Grundache folgenden Kiesweg. Unmittelbar nachdem wir die Grundache an einer Brücke überquert haben, entscheiden wir uns für den Weg rechts, welcher uns Meter um Meter vom Bachlauf entfernt und in den Wald hineinführt. Nach etwa achthundert Metern halten wir uns an einer Verzweigung erneut rechts. Auf der darauffolgenden knapp viereinhalb Kilometer langen Teilstrecke nimmt die Steigung an einigen Stellen wieder etwas zu und so gewinnen wir weitere einhundert Höhenmeter auf unseren Mountainbikes. An einer Weggabelung halten wir uns nun ein weiteres Mal rechts. Wer sich die Auffahrt zur Enteralm sparen möchte, kann hier geradeaus weiterfahren. Der Weg verläuft bergab und führt einen weiter vorne schließlich wieder auf die Abfahrtsstrecke, über die man sonst von der Enteralm hinabfährt. Wir fahren jedoch bergan und gelangen nur wenige Meter weiter auf ein freies Almgebiet. Die nachfolgende, circa einen Kilometer lange Passage hinauf zur Enteralm (1324m) gestaltet sich nach der doch längeren leichten Teilstrecke als steilerer Anstieg. Von der Jausenstation aus hat man einen großartigen Ausblick auf die felsige Südflanke der Guffertspitze (2195m) zur Rechten, die Ostseite von Vorderunnütz (2078m) sowie Hochunnütz (2075m) und Hinterunnütz (2007m) zur Linken und nicht zu vergessen die dazwischenliegende Gemeinde Steinberg am Rofan, durch welche wir im weiteren Verlauf dieser Tour noch fahren werden.

Nach einer aussichtsreichen Rast folgen wir der Straße in nördlicher Richtung circa siebeneinhalb Kilometer an den Weilern Durrahof und Enterhof vorbei. Nach einer scharfen Linkskurve führt die geteerte Straße uns dann sehr steil ins Tal hinab über die Steinberger Ache hinweg und schließlich wieder einige Höhenmeter hinauf bis in die Gemeinde Steinberg am Rofan. Hier trifft nun auch die abgekürzte Variante wieder auf die von uns gewählte Route. Auf geteerten Straßen fahren wir ein Stück weiter in Richtung Norden, bis ein Forstweg linker Hand von der Steinberg Landesstraße abzweigt. Entlang der nördlichen Ausläufer des Unnütz verläuft der gut ausgebaute Wirtschaftsweg mit leichter Steigung bergan bis zurück nach Achenkirch. Beim Kreuzen der Achensee Straße ist äußerste Vorsicht geboten! Anschließend führt die letzte Etappe dieser insgesamt zweiundvierzig Kilometer langen Tour rund um den Unnütz über Nebenstraßen durch die Ortschaft Achenkirch bis zu einer Unterführung, durch welche wir wieder auf die andere Seite der Bundesstraße gelangen und nur wenige Meter weiter den Ausgangspunkt am Hotel Jägerhof erreichen.

Sicherheitshinweise

Diese Tour wurde vom Autor selbst gefahren und nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet, eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben wird dennoch nicht gegeben. Das Befahren erfolgt stets auf eigene Gefahr. (Haftungsausschluss)

Wir stehen für ein respektvolles Miteinander von Mountainbikern und Wanderern. Aus diesem Grund bitten wir um Rücksichtnahme und Toleranz am Berg.

Autor: Martin Schindler
Hinweis: Die Nutzung dieser Daten ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gestattet und erfolgt stets auf eigene Gefahr. Eine Weitergabe an Dritte oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.
Dir gefällt diese Mountainbike-Tour? Teile sie mit deinen Freunden!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar zu dieser Tour

Teile der Community mit wie dir die Tour gefallen hat, hinterlasse Tipps oder Anregungen. Aktuelle Infos zu den Verhältnissen kannst du unter "Aktuelle Meldung" eingeben.

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.

Hinterlasse eine aktuelle Meldung zu dieser Tour

Informiere andere User über aktuelle Wegverhältnisse, Sperrungen oder witterungsbedingte Zustände. Diese werden als Warnhinweise gesondert dargestellt!

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.

Jetzt mtbsepp.de T-Shirt kaufen