Beliebtes Mountainbike Festival zieht vom Tegernsee an den Achensee

Beliebtes Mountainbike Festival zieht vom Tegernsee an den Achensee

Die Region Tegernsee-Schliersee und ganz besonders das Tegernseer Tal verliert eine Institution der Mountainbike-Szene. Die Spatzen haben es bereits vor einiger Zeit von den Dächern gepfiffen, seit wenigen Wochen ist es nun amtlich - das beliebte Mountainbike-Festival verabschiedet sich nach dreizehn spannenden, anstrengenden und trotzdem erfolgreichen Jahren von den Ufern des Tegernsees und zieht "ein paar Meter" weiter. Genauer gesagt nach Achenkirch am Achensee, dem größten See Tirols. Eine zugleich reizvolle, vielseitige und landschaftlich bezaubernde Location die dem Tegernsee wohl in nichts nachsteht.

Wir haben uns mit Florian Hornsteiner - seines Zeichens Geschäftsführer der flowmotion GmbH aus Tegernsee und Veranstalter des Festivals - unterhalten und konnten ihm ein paar interessante Informationen zu den Hintergründen des Umzugs und der Zukunft des Festivals entlocken. Für seine Zeit möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken!

mtbsepp.de: Florian, warum seid ihr nach so langer Zeit im Tegernseer Tal an den Achensee weitergezogen?

Wir hatten am Tegernsee in den vergangenen Jahren zunehmend Schwierigkeiten mit Grundstücks-Eigentümern, die die Durchfahrt unserer Teilnehmer nicht genehmigen wollten. Wir müssen als Veranstalter eines gewerblichen Radsport-Events alle Eigentümer um Durchfahrts-Erlaubnis bitten, das sind am Tegernsee aufgrund der kleinteiligen Besitzverhältnisse mehr als 250 Einzelpersonen... Bis dato besteht in unserer Region nur in Ausnahmefällen eine Regelung zwischen Kommunen und Eigentümern, die die Nutzung von Waldwegen, Forststraßen, etc. für touristische Zwecke regelt. Wir sind hier also komplett auf uns allein gestellt gewesen und konnten letztendlich in 2016 nur noch Marathonstrecken anbieten, die einem Rundkurs folgen. Klingt paradox in einer der schönsten MTB-Regionen des Alpenlands, ist aber leider so. Aus genannten Gründen sahen wir uns gezwungen, das MTB Festival nach 13 Jahren am Tegernsee in eine andere Region zu verlegen. Wir sind sehr glücklich, mit der Region Achensee einen kompetenten und verlässlichen Partner mit einem atemberaubenden Streckennetz gefunden zu haben.

Welche Vorteile ergeben sich durch den Umzug für euch als Veranstalter des Festivals?

Wir haben nun den Riesen-Vorteil, dass alle vier angebotenen Marathonstrecken auf bereits gewidmeten Radrouten der Region Achensee verlaufen – der oben beschriebene Aufwand für die Abstimmung mit den Grundstückseigentümern entfällt somit fast komplett.


Durch die neue Festival-Location am Ufer des Achensees ergeben sich bestimmt auch diverse Neuerungen für die Marathon Teilnehmer. Magst du uns kurz aufzählen, was die MTB-Sportler am Festival 2017 erwartet?

Zum einen haben wir mit nun wieder vier Marathonstrecken eine größere Auswahlmöglichkeit für Marathonisti geschaffen und können hierdurch wieder für alle Leistungsklassen Formate anbieten. Weiterhin fahren wir auf traumhaften Strecken mit sehr ausgewogenen Höhenprofilen und landschaftlichen Leckerbissen wie z.B. dem „Schmalzklausen-Tal“ mit Durchfahrt durch Stollen und einigen Spitzen-Singletrails. Zudem haben wir alle vier Marathonstrecken auch für E-MTB-Fahrer freigegeben. Klingt im ersten Moment unspektakulär, ist aber tatsächlich eine Neuheit. Bis dato hatten wir „nur“ eine kurze Marathonstrecke für E-Mountainbiker im Angebot. Nun können E-Mountainbiker alle Strecken buchen. Hier ist vor allem die strategische Komponente für Langstrecken-Marathonisti spannend: wie teile ich mir auf einer Strecke von z.B. 65km meine Akkukapazität ein? Wann schalte ich meine E-Unterstützung komplett ab oder reduziere diese, damit ich den nächsten Anstieg auch noch schaffe? Und als neues Format haben wir auch noch einen Bergsprint aufgenommen – auf 4km geht’s knapp 400 hm im Sprint hinauf zur Köglalm hoch über dem Achensee. Hier sind vor allem die Sprinter angesprochen, egal ob konventionelle Mountainbiker oder solche mit elektrisch unterstützten MTB´s. Auch die Startertüte für unsere Teilnehmer wird prall gefüllt sein: Pasta-Party am Vorabend, Frühstück am Renntag, eine Bomben-Strecken- und Zielverpflegung sowie Duschmöglichkeiten und Massageservice sind unter anderem im Leistungspaket für die Teilnehmer enthalten.


Sicherlich interessiert es auch die Besucher des Mountainbike Festivals am Achensee was sie dort erwartet. Welche Side Events, Specials und Neuerungen können hier bereits angesprochen werden?

Das Start-/Zielgelände, die Akkreditierung und die Expo sind mitten im Ort, im Herzen von Achenkirch, platziert. Wir rechnen aktuell mit rund 25 Ausstellern auf der Expo. Zudem haben wir am Samstag den KIDS MTB CUP, der direkt in Achenkirch startet – die gesamte Strecke ist vom Eventgelände aus einsehbar. Mit Laufrad-Rennen und Uphill-Contest, ebenfalls direkt am Eventgelände, bieten wir weitere spannende Side Events an, die zum Mitmachen und Zuschauen animieren.


Abschließende Frage: Wird Haibike bei der Neuauflage 2017 wieder als Hauptsponsor auftreten oder hat sich der vermeintliche Umzug auch hier eine Änderung mit sich gebracht?

Haibike ist nicht länger Titelsponsor des MTB Festival. Das hat aber nichts mit der Qualität der Veranstaltung MTB Festival zu tun, sondern mit einer klaren strategischen Ausrichtung von Haibike auf den ePerformance-Bereich.


Ganz nach dem Motto "Alles neu macht der Mai" bleibt uns an dieser Stelle nur uns auf die Neuauflage des MTB Festivals am 27. & 28. Mai 2017 zu freuen und dem Veranstalter-Team viel Erfolg und eine großartige Zukunft am Achensee zu wünschen. Die interessierten Mountainbiker und Besucher möchten wir außerdem gerne darauf hinweisen, dass sich auf der Webseite des Festivals (www.mtb-festival.de) bereits zahlreiche Informationen zu den Rennstrecken, dem Rahmenprogramm, den Ausstellern auf der Expo sowie nützlichen Informationen zum neuen Festivalgelände befinden. Eine Anmeldung zu den diversen Marathonstrecken kann ebenfalls bereits erfolgen.

Dir gefällt dieser Blogbeitrag? Teile ihn mit deinen Freunden!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ordnungsgemäß angegeben werden.
Jetzt mtbsepp.de T-Shirt kaufen